Publ IstanbulRüstem Aslan, Stephan W.E. Blum, Frank Schweizer

Byzanz – Konstantinopel – Istanbul

Hardcover, 152 Seiten, 100 farbige Abbildungen
Verlag Philipp v. Zabern (2010)
ISBN-10: 380534192X
ISBN-13: 978-3805341929

Als Lizenzausgabe auch erschienen bei:
Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt
ISBN 978-3-534-23478-3

 

Auf Amazon bestellen

 

Stimmen zum Buch

» In Texten, die durch Anekdoten und Wortwahl bei der Beschreibung immer eine leicht persönliche Note tragen, stellen die Autoren dem Leser mehr als vierzig Kleinode […] vor. […] Völlig frei von Expertenarroganz und in einfachen Worten erklären die Autoren die architektonischen Besonderheiten der porträtierten Orte und deren Vergangenheit. [Der Reisende] sollte nicht darauf verzichten, es mit nach Istanbul zu nehmen. Er wird die Stadt damit kennenlernen. «
(FAZ)

» Doch werden hier erstmals auch Moscheen wie die Zal Mahmut Pasa-Moschee oder der Tekfur-Palast […] dem Leser bekannt gemacht und zwar an Hand von wunderschönem Bildmaterial. Die fantasievollen Ergänzungen der Überschriften […] lassen ahnen, welche Überraschungen der folgende Text für den Leser birgt. […] Eine wirklich beeindruckende Präsentation der bedeutendsten Orte Istanbuls und daher höchst empfehlenswert! «
(ZAMAN Österreich)

Istanbul 1
» Doch das besonders Schöne an dem Buch "Byzanz – Konstantinopel – Istanbul" ist nicht nur die gelungene Auswahl der besprochenen Monumente. Was den Band tatsächlich so einzigartig macht, ist die Art und Weise, wie er konzipiert und umgesetzt wurde. […] Die Autoren waren sich darüber hinaus offensichtlich auch nicht zu fein, ihr fundiertes Wissen dem Leser mit einfachen Worten, klar verständlich und darüber hinaus höchst unterhaltsam, ja bisweilen amüsant, nahe zu bringen – ein gelungenes Beispiel, das sich mancher selbstverliebte Wissenschaftler vielleicht zu Herzen nehmen sollte […] FAZIT Man sollte auf keinen Fall darauf verzichten, diesen auch optisch höchst ansprechend gestalteten und sich dadurch positiv von anderen Bildbänden abhebenden, Reisebildband mit in die Stadt zu nehmen. «
(Pagewizz)

» Man weiß dabei nicht, was man mehr loben soll, die lebendig geschriebenen, bei aller Kürze doch informativen Texte aus der Feder erfahrener Fachleute oder die hervorragenden Bilder, die gestalterische Qualität mit sachlicher Aussage verbinden. Das Buch vermag zu einer Reise in die Stadt am Bosporus verlocken - und sei es auch nur zu einer virtuellen Begegnung. «
(Buchprofile/ Medienprofile Jg.55/ 2010)

Istanbul 2
» Einen spannenden Überblick über diese je nach Blickrichtung „Tor zum Orient" oder „Brücke zum Okzident" genannte 12-Millionen-Metropole bietet nun der Textbildband „Byzanz – Konstantinopel – Istanbul", zu dem sich vier namhafte Archäölogen zusammengetan haben. […] Mehmet Güngör schließlich rundet diesen unterhaltsamen Geschichtsunterricht mit einer Fülle hervorragender Fotos ab. […] Fazit: die Vergangenheit der diesjährigen europäischen Kulturhauptstadt exzellent im Überblick. «
(Wilhelmshavener Zeitung und Buchrezensionen-online.de)

» Ein klar strukturierter Aufbau und die optisch anspruchsvolle Gestaltung erfreuen auch das Auge des Lesenden - unter den modernen Wissensvermittlern sicherlich ein großer Gewinn. «
(Studiosus)

» Wer sich in die Historie der Metropole am Bosporus vertiefen möchte, sollte ein vor Kurzem erschienenes Buch des Zabern-Verlags in die Hand nehmen. […] mit viel Fingerspitzengefühl Wissenswertes in für Reisende praktisch kurz gefasster Form aufzuschreiben. «
(Salzburger Nachrichten)

» Die Stadt der drei Namen am Goldenen Horn hat inzwischen stolze zwölf Millionen Einwohner – sogar für sie dürfte es in diesem Buch noch einige bisher unbekannte, aber wissenswerte Informationen geben. «
(Braunschweiger Zeitung)

» Auch dieses Buch ist in seiner Einfachheit prächtig gestaltet. Das ist kein Widerspruch, den die Auswahl der Schriften und Bilder, das Layout, die Farbwahl und das Format sind in ihrer Schlichtheit bestechend. Kommen Sie mit ins Innere - und lassen Sie sich verzaubern. «
(Lebens|t|räume)

Istanbul 3
» Der kulturhistorische Bildband, den man als idealen Reisebegleiter verwenden kann, bietet einen umfassenden Einblick in die Entstehung und Entwicklung der Stadt. Um so ein Buch zu gestalten bedarf es keiner Profis, hier müssen Experten ran.[…] Gute Wissenschaftler erkennt man daran, dass sie ihr Wissen auch dem “Normalsterblichen” vermitteln können. [… die Autoren] erzählen mit einfachen Worten die Geschichten hinter der Geschichte. Langeweile kommt hier nicht auf, bestenfalls Reisefieber. “Byzanz – Konstantinopel – Istanbul” ist der nachhaltigste Beitrag zur Kulturhauptstadt Europas 2010. «
(www.auserlesen.de)

» […] ein Kaleidoskop auch wenig bekannter und repräsentativer Bauten aus römischer, byzantinischer und osmanischer Zeit die, epochentypisch ausgewogen ausgewählt, abgebildet und so fundiert allgemeinverständlich beschrieben werden, daß auch der unvorbereitete Leser weiterblättern und neugierig auf Istanbul wird. […] Affinität, ja Liebe zum jeweiligen Objekt und profunde Quellenkenntnis sprechen aus allen Beschreibungen dieses deutsch-türkischen Archäologen- und Kunsthistorikerteams (den Fotografen nicht zu vergessen), dem – bedingt durch seine Zusammensetzung ?- auch eine angenehm distanzierte Interpretation historischer Fakten aus europäisch-christlicher und türkisch-moslemischer Sicht gelingt. […] Ein Buch, nicht nur Objekt-Kaleidoskop sondern auch Kompendium und damit ideal für die Vorbereitung einer fiktiven oder faktischen Reise durch die drei Epochen der Stadt, das den Reiseführer vor Ort, aber auch die üblichen visuellen Angebote fast ersetzen kann – und das der Istanbul-Kenner gerne für den vertieft-erinnernden Rückblick nutzen wird. «
(Kunstbuchanzeiger)

» Eleganter Band über die Stadt mit den drei Namen und zwei Kontinenten. Gute Ergänzung zum Reiseführer. Verständliche Texte beleuchten diese Metropole am Bosporus, inkl. Archäologie. «
(Bayerische Archäologie)

Istanbul 4
» Die bewegte Geschichte der Stadt und ihre Denkmäler spiegelt der Band “Byzanz - Konstantinopel - Istanbul”. Wer darin blättert, würde am liebsten sofort zum Bosporus aufbrechen. «
(Börsenblatt-Wochenmagazin für den deutschen Buchhandel)

» Dieser neue Band zeigt mit unterhaltsamen, allgemeinverständlichen Texten und eindrucksvollen Fotografien von M. Güngör, die Geschichte der Stadt im Spiegel ihrer weltberühmten, wie auch weniger bekannten Denkmäler. «
(Le Guide Touristique, 4/2010)

» Wer die Stadt nicht bereits, mit einem guten Führer bewaffnet, besichtigt hat, dürfte hier einiges an Neuem entdecken, das sich auch gut in eine Städtetour einbinden lässt. […] Angenehm zu lesende, dabei sehr informative Texte werden ergänzt durch schöne, repräsentative Fotos […]. Gäbe es noch einen tabellarischen Abriss der Stadtgeschichte, auf dem vielleicht sogar die Entstehungszeit der im Buch besprochenen Bauten vermerkt wäre, so wäre das Buch geradezu perfekt. Diese Einschränkung schmälert jedoch nicht den sehr positiven Gesamteindruck: ein so informatives wie ansprechend gestaltetes Werk über eine faszinierende Metropole, das die Lust auf eine Reise weckt! «
(Media-Mania)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok